TCM Akupunktur Therapeuten Ausbildung - Essen

TCM Akupunktur Therapeuten Ausbildung - Essen

Berufsbild des TCM-Therapeuten

Neben der traditionellen europäischen Medizin vertrauen immer mehr Menschen auf die Wirkung der ganzheitlich orientierten Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Dabei handelt es sich um eine mehr als 2000 Jahre alte asiatische Heilmethode und Lebensweise. Sie umfasst sowohl den bewussten Umgang mit dem Körper, die Ernährung als auch die Akupunkturbehandlung, die Heilkräuterlehre und spirituelle Elemente. Die TCM-Ausbildung kann den Horizont erweitern und Menschen in Gesundheitsberufen neue Therapieansätze für die ganzheitliche Behandlung von Körper und Geist bieten.

Grundlagen der TCM

Zentral in dieser Lehre steht der Einklang von Körper und Geist: Erkrankungen können sich körperlich äußern, aber einen seelischen oder emotionellen Ursprung haben. Jeder kennt es, wenn ein Problem, nicht nur sprichwörtlich, ‚auf den Magen schlägt’. Hinzu kommt die Lebensenergie Qi, die im Körper fließt und wirkt. Sie will genährt und gepflegt werden, um Gesundheit und Wohlgefühl zu erhalten.

Die philosophische Grundlage der TCM bildet die Dualität von Yin und Yang: zwei gegensätzliche und dennoch aufeinander bezogene Kräfte, die in allen Lebensbereichen wirken. Sie sorgen für immerwährenden Wandel in unserem Körper, unserem Leben und in der Natur. So wie sich in der Natur Tag und Nacht abwechseln, brauchen auch Menschen einen beständigen Wechsel – von Aktivität und Ruhe, von Essen und Verdauung, von Geselligkeit und Alleinsein. Dieses komplementäre Prinzip sorgt für ein ausgeglichenes, gesundes und zufriedenes Leben.

Für die Gesundheitspflege und -vorsorge bedient sich die TCM fünf Methoden, die die Säulen einer harmonischen Lebenshaltung bilden:

  • Akupunktur und Moxibustion

Die Akupunktur ist die bekannteste Methode der TCM und wird in Europa vor allem im Rahmen einer Schmerztherapie eingesetzt. Eine abgewandelte Form ist die Akupressur, bei der die Akupunktur-Punkte nicht mit Nadeln, sondern durch Druck stimuliert werden. Bei der Moxibustion - auch unter dem Namen Moxa-Therapie bekannt – erfolgt die gezielte Erwärmung von speziellen Punkten des Körpers durch das Verglimmen von getrockneten, feinen Beifußfasern (Moxa).

  • Chinesische Heilkräutertherapie

Auch in der chinesischen Medizin ist gegen fast jede Erkrankung ein Kraut gewachsen: Szechuanpfeffer hilft bei Verdauungsproblemen, die Schisandra-Beere bei Leberschwäche, Jiaogulan bei Herz-Kreislauferkrankungen. Verwendet werden verschiedenste Kräuter und pflanzliche Bestandteile, die Körper und Geist auf vielfältige Weise beeinflussen. Die chinesische Heilkräuterbehandlung ist außerordentlich wirksam und erfordert eine umfassende Anamnese. Die Rezepturen werden sowohl präventiv als auch bei bestimmten Beschwerden angewendet. Ihre Verordnung gehört in die Hand von TCM-Experten.

  • Ernährungslehre nach den Fünf Elementen

In der Ernährungslehre gemäß TCM wird jedem Lebensmittel und ihrer Zubereitungsweise eine heilende, stimulierende oder sedierende Wirkung zugeordnet. So ergibt sich für jede Lebensweise und für jede Erkrankungsform ein unterschiedlicher Ernährungsplan.

Die philosophische Grundlage für die Traditionelle Chinesische Medizin bildet die Weisheitslehre des Tao, die neben den praktischen Übungen und der Ernährung eine große Rolle spielen. In einer TCM-Ausbildung erhält man einen lebendigen Eindruck in die spirituelle Welt dieser Heilkunst.

Förderungen

  • Bildungsprämie
  • Sonstige Förderung der Bundesländer

Inhalte der Ausbildung

In der TCM-Ausbildung werden die Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin vermittelt:

  • Die Lehre von Yin und Yang
    Sie werden mit der zyklischen Bewegung von Yin und Yang vertraut gemacht.
  • Die 5 Elemente
    Die Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser bilden die Grundlage der TCM-Ernährungslehre.
  • Qi und die Meridiane:
    Ziel der TCM ist es, die Lebensenergie Qi für ein gutes Leben zu stärken. In der TCM-Ausbildung lernen Sie die Akupunkturpunkte kennen sowie Techniken, um Qi über die Leitbahnen des Körpers, die Meridiane, zu beeinflussen.
  • Die inneren Organe
    Ein wichtiger Schwerpunkt der TCM-Ausbildung sind die Organfunktionen und ihre Interpretation im Rahmen der TCM-Lehre. Sie lernen, Ursachen von Krankheiten und ihre Behandlung zu betrachten und die passende Therapieform zu erarbeiten.

Weitere Themen der TCM-Ausbildung sind:

  • Pathogene Faktoren
  • 5-Elemente-Lehre
  • Diagnose
  • Ernährungsempfehlungen
  • Einblick in die chinesische Pharmakologie
  • Anwendung und Auffindung der Akupunkturpunkte

Verlauf der Ausbildung

Die einzelnen Kurse der TCM-Ausbildung finden vornehmlich am Wochenende (10.00-18.00 Uhr) statt. Versäumte Blöcke können in anderen Standorten kurzfristig nachgeholt werden.

Die Teilnehmer unserer TCM-Ausbildungen können in später durchgeführten Ausbildungen kostenfrei Blöcke wiederholen.

Zulassungsvoraussetzungen und Anmeldung

Die Akupunkturausbildung ist geeignet für Heilpraktiker, Heilpraktikeranwärter und Ärzte. Für die anderen TCM-Ausbildungen gibt es keine Zulassungsvoraussetzungen; sie sind auch offen für Interessierte.

Berufliche Aussichten

Wer bereits in einem Gesundheitsberuf – beispielsweise als Heilpraktiker, Physiotherapeut, Körpertherapeut, Masseur oder Trainer – tätig ist, kann mit der TCM-Ausbildung sein Portfolio um einen wesentlichen Aspekt erweitern. Die Ausbildung ist auch eine gute Möglichkeit, das eigene Leben und das der Familie gesundheitsbewusster zu gestalten. Die Akupunktur ist für Heilpraktiker und Ärzte eine wirksame Methode, besonders in der Schmerztherapie.

Fast Facts

Preis:

2.688,00 €

nächster Einstiegstermin:

Sa. 01.02.2020

Aktuell gibt es 1 Kurs zum Bildungsangebot

Essen - Traditionell chinesische Medizin, Akupunktur Therapeuten Ausbildung
Akupunktur Therapeuten Ausbildung
(21 Termine)
01.02.2020Einstieg möglich
02.02.2020
22.02.2020
23.02.2020
21.03.2020
22.03.2020
04.04.2020
05.04.2020
09.05.2020
10.05.2020
13.06.2020
14.06.2020
29.08.2020
30.08.2020
19.09.2020
20.09.2020
20.09.2020
07.11.2020
08.11.2020
12.12.2020
13.12.2020
Alle Termine anzeigen Termine drucken
Noch Fragen? Wir helfen gerne weiter!

So sind wir erreichbar:

Montag bis Freitag von 09.00 - 18.00 Uhr
Info-Hotline: 02 01 2 66 70 93
E-Mail: info@thalamus-essen.de
Infomaterial kostenlos per Post bestellen.
Sie benötigen weitere Informationen zu unseren Aus- und Weiterbildungen? Dann fordern Sie unser Infomaterial an – natürlich kostenfrei und unverbindlich.

Sie haben Fragen?

Beratungsteam Köln

Montag bis Freitag
von 9.00 bis 18.00 Uhr