Heilpraktiker Psychotherapie Ausbildung

Ausbildung zum Heilpraktiker Psychotherapie bei Thalamus: Heilpraktikerprüfung

Grundsätzliches zur Heilpraktikerprüfung in der Psychotherapie

Die Heilpraktikerprüfung in der Psychotherapie ist eine amtsärztliche Überprüfung von Fähigkeiten und Kenntnissen, die zur Erteilung der beschränkten Heilerlaubnis für das Gebiet der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz nachgewiesen werden müssen. Sie gliedert sich in zwei Teile und wird auf Antrag vom örtlichen Gesundheitsamt abgenommen.

Anmeldung

Die Anmeldung zur Heilpraktikerprüfung Psychotherapie beim Gesundheitsamt sollte so früh wie möglich erfolgen, da diese nur zweimal jährlich im März und Oktober stattfindet. Längere Wartezeiten auf einen Prüfungstermin müssen daher in Kauf genommen werden.

Prüfungskosten

Die Kosten für die Prüfung zum Heilpraktiker im Bereich Psychotherapie variieren je nach Bundesland und Stadt, liegen aber in der Regel im mittleren dreistelligen Euro-Bereich. Weitere Informationen zu Prüfungsanmeldung, Kosten und Terminen finden Sie auf der Website ihres Gesundheitsamtes.

Heike Plünnecke
Heike Plünnecke
Den Lernstoff für die Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie habe ich eindeutig unterschätzt. Doch dank Thalamus sind die Zweifel, mich berufsbegleitend adäquat vorbereiten zu können, ausgeräumt. Unsere kompetente Dozentin schafft es immer wieder, die Themen sehr anschaulich und lebendig aufzubereiten und zu vermitteln. Auch das umfangreiche Skript hilft mir bei der Vorbereitung auf die Prüfung, der ich nun wesentlich gelassener entgegensehe.

Ablauf der Heilpraktikerprüfung im Fachgebiet Psychotherapie

Die Prüfung zum Heilpraktiker Psychotherapie besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Beide Teile finden nacheinander an unterschiedlichen Tagen statt. Die psychotherapeutische Heilpraktikerprüfung kann beliebig oft wiederholt werden, wobei jeweils erneut längere Wartezeiten entstehen können und wieder Prüfungsgebühren anfallen.

Teil 1: Die schriftliche Prüfung zum Heilpraktiker Psychotherapie

Der schriftliche Teil der Prüfung dauert 60 Minuten und beinhaltet 28 Multiple-Choice-Fragen, von denen mindestens 21 Fragen, also 75 Prozent, richtig beantwortet werden müssen. Haben Sie die schriftliche Prüfung entsprechend der amtsärztlichen Vorgaben bestanden, sind Sie für den mündlichen Teil einige Tage oder Wochen später zugelassen.

Teil 2: Die mündliche Prüfung zum Heilpraktiker Psychotherapie

Die mündliche Prüfung zum Heilpraktiker Psychotherapie kann erst absolviert werden, wenn der schriftliche Teil bestanden wurde. Sie findet in der Regel gruppenweise mit bis zu vier Personen vor einer Überprüfungskommission bestehend aus einem Amtsarzt, mindestens einem Heilpraktiker sowie einem weiteren Facharzt bzw. einem Psychotherapeuten statt. Die Prüfungsdauer beträgt maximal 45 Minuten.

In der mündlichen Prüfung müssen einerseits Fragen beantwortet werden, andererseits sind die Teilnehmer aufgefordert, anhand konkreter Aufgabenstellungen ihr praktisches Können zu demonstrieren. Die mündliche Prüfung gilt als bestanden, wenn aus Sicht der Überprüfungskommission keine fachlichen Mängel festgestellt werden konnten.

Wichtig: Bestehen Sie die mündliche Prüfung nicht, müssen Sie auch die schriftliche Prüfung wiederholen! Eine gründliche Vorbereitung auf den mündlichen Teil ist daher dringend anzuraten.

Inhalte der Prüfung zum Heilpraktiker Psychotherapie

Die Inhalte der Heilpraktikerprüfung im Fachgebiet Psychotherapie ergeben sich aus den aktuellen "Leitlinien zur Überprüfung von Heilpraktikeranwärterinnen und -anwärtern nach § 2 Absatz 1 Buchstabe i der Ersten Durchführungsverordnung zum Heilpraktikergesetz" des Bundesministeriums für Gesundheit. Zu den Schwerpunkten gehören insbesondere Grundkenntnisse in:

  • Psychologischer Diagnostik
  • Psychopathologie
  • Klinischer Psychologie
  • Gesundheitsrecht

In der Prüfung nachgewiesen werden müssen außerdem ausreichendes psychotherapeutisches Grundwissen sowie Kenntnisse über die Abgrenzung heilkundlicher Tätigkeiten gegenüber heilkundlichen Behandlungen, die Ärzten oder Heilpraktikern vorbehalten sind. Darüber hinaus wird erwartet, dass Sie einschlägige psychische Krankheitsbilder sowie akute psychologische oder psychotherapeutische Notfälle erkennen bzw. diagnostizieren und ggf. behandeln können.

Prüfungsvorbereitung und Heilpraktiker-Prüfungsfragen

Die Heilpraktikerprüfung auf dem Gebiet der Psychotherapie ist kein Bestandteil der Ausbildung zum Heilpraktiker, kann also theoretisch auch ohne vorherigen Besuch einer Heilpraktikerschule abgelegt werden. Da die Prüfungsanforderungen für Heilpraktiker insgesamt sehr hoch sind, ist eine psychotherapeutische Heilpraktiker-Ausbildung mit gründlicher Prüfungsvorbereitung jedoch unbedingt zu empfehlen.

Thalamus hat dabei den Anspruch, Sie nicht nur optimal auf die Prüfung vorzubereiten, sondern Sie rundum fit für die Herausforderungen des Heilpraktikerberufes zu machen. Ergänzend zur ausbildungsintegrierten Prüfungsvorbereitung bieten wir daher zusätzlich spezielle Heilpraktiker-Prüfungstrainings an, in denen schriftliche und mündliche Prüfungssituationen beim Gesundheitsamt realitätsnah simuliert werden. Dank der intensiven Begleitung unserer Teilnehmer ist die Durchfallquote von Thalamus-Absolventen bei der Heilpraktikerprüfung äußerst gering.

Das Bildungsangebot wird an folgenden Standorten angeboten:

Für weitere Informationen zum Bildungsangebot in Stuttgart besuchen Sie thalamus-stuttgart.de.
Noch Fragen? Wir helfen gerne weiter!

So sind wir erreichbar:

Mo-Fr: 08:00 - 17:30 Uhr
Info-Hotline: 0221 / 48 53 00 25
E-Mail: beratung@thalamus.de
Infomaterial kostenlos per Post bestellen.
Sie benötigen weitere Informationen zu unseren Aus- und Weiterbildungen? Dann fordern Sie unser Infomaterial an – natürlich kostenfrei und unverbindlich.
Infomaterial anfordern

Sie haben Fragen?

Beratungsteam Köln

Montag bis Freitag
von 9.00 bis 18.00 Uhr

02 21 485 300 25
beratung@thalamus.de