Heilpraktiker ohne medizinische Vorkenntnisse

Heilpraktiker ohne medizinische Vorkenntnisse

Heilpraktiker-Ausbildung – medizinische Grundlagen und Prüfungsvorbereitung

Sie interessieren sich für alternative Heilmethoden und ganzheitliche Naturheilverfahren? Sie möchten anderen Menschen helfen und sie kompetent behandeln? In unserer berufsbegleitenden Heilpraktiker-Ausbildung erwerben Sie alle medizinischen Grundlagen sowie rechtlichen Kenntnisse, die Sie zur Ausübung des Heilpraktikerberufs benötigen. Thalamus bereitet Sie umfassend auf die Heilpraktikerprüfung durch das Gesundheitsamt vor.

Sind Sie bereits in einem Heilberuf tätig? Dann nutzen Sie Ihr Fachwissen: Als Berufstätige/r mit medizinischen Vorkenntnissen können Sie Ihre Heilpraktiker-Ausbildung im Rahmen eines einjährigen Intensivkurses berufsbegleitend absolvieren. Mehr Infos zu unserem Angebot einer Heilpraktiker-Ausbildung mit medizinischen Vorkenntnissen finden Sie hier.

Förderungen

  • Bildungsprämie
  • Sonstige Förderung der Bundesländer

Berufsbild Heilpraktiker

Als Heilpraktiker üben Sie einen vielfältigen Beruf aus, der sich verschiedener Methoden bedient, um Patienten von Leiden zu heilen und zu einer besseren Gesundheit zu verhelfen. Alternative, naturheilkundliche Ansätze gehören ebenso zum Behandlungsspektrum der Heilpraktiker wie klassische medizinische und psychotherapeutische Verfahren. Ein Vorteil der Heilpraktiker-Ausbildung ist, dass Sie keine Approbation benötigen, wie sie für Ärzte und Psychotherapeuten vorgeschrieben ist. Als Heilpraktiker verfügen Sie über das Wissen, körperliche und seelische Erkrankungen zu diagnostizieren und zu therapieren. Mit der erfolgreichen Überprüfung durch das Gesundheitsamt beweisen Sie, dass Sie die Grenzen Ihres therapeutischen Handelns kennen. Ziel ist es, den Patienten zu helfen und sein Wohlbefinden zu steigern.

Verlauf der Ausbildung

Die Heilpraktiker-Ausbildung bei Thalamus dauert ca. zwei Jahre und setzt keine medizinischen Kenntnisse voraus. Unsere erfahrenen Dozenten vermitteln Ihnen das erforderliche medizinische Wissen von Grund auf. Der Unterricht findet berufsbegleitend ein bis zwei Mal wöchentlich statt – mit Ausnahme der Ferienzeiten. Teil unserer Heilpraktiker-Ausbildung sind unsere regelmäßigen Praxisseminare, die jeweils am Wochenende stattfinden.

 

rollierendes System hpUnser rollierendes System ermöglicht Ihnen einen flexiblen Einstieg in Ihre Heilpraktiker-Ausbildung: Jedes prüfungsrelevante Themengebiet bildet eine inhaltlich abgeschlossene Einheit, die turnusmäßig wieder von Neuem beginnt. Sie entscheiden, wann und mit welchem Themengebiet Sie Ihre Ausbildung anfangen möchten. Danach folgen Sie einfach dem vorgegebenen Themenkreislauf. So verpassen Sie keinen Unterricht und können individuell Ihren Ausbildungsbeginn festlegen.

 

Inhalte der Ausbildung

Für die amtsärztliche Heilpraktikerprüfung und die verantwortungsvolle Arbeit am Patienten ist ein umfassendes medizinisches Grundwissen erforderlich. In unserer Heilpraktiker-Ausbildung werden Sie intensiv dazu geschult. Sie erwerben Kenntnisse in folgenden Themengebieten:

  • Anatomie
  • Physiologie
  • Pathologie
  • Mikrobiologie
  • Allgemeine Krankheitslehre
  • Infektionskrankheiten
  • Onkologie
  • Anamnese
  • Untersuchungsmethoden
  • Differentialdiagnose
  • Berufs- und Gesetzeskunde

Grundlegende Praxisfertigkeiten sowie besonders prüfungsrelevante Themen üben Sie in unseren Praxisseminaren. Als Thalamus-Schüler sind die Praxisseminare für Sie kostenlos und in der Heilpraktikerausbildung inbegriffen.

Heilpraktikerprüfung

Um die Heilerlaubnis zu erlangen, melden Sie sich am Ende Ihrer Ausbildung für die Heilpraktikerprüfung bei Ihrem zuständigen Gesundheitsamt an. Die Überprüfung gliedert sich in einen schriftlichen und einen mündlichen Teil. Der schriftliche Teil dauert zwei Stunden und umfasst 60 Multiple-Choice-Fragen, von denen 45 richtig zu beantworten sind. Nach der bestandenen schriftlichen Prüfung folgt der mündliche Teil. Er dauert etwa 30 bis 45 Minuten und wird in Kleingruppen oder einzeln durchgeführt. Werden hier ausreichende Kenntnisse und Fähigkeiten nachgewiesen, wird Ihnen die volle Heilerlaubnis erteilt.

Zulassungsvoraussetzungen

Für unsere Heilpraktiker-Ausbildung gibt es keine Zulassungsbeschränkungen. Jedoch müssen Sie zum Zeitpunkt der Heilpraktikerprüfung durch das Gesundheitsamt folgende Voraussetzungen nachweisen:

  • ein Mindestalter von 25 Jahren
  • mindestens einen Hauptschulabschluss
  • ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis
  • ein ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung

Berufliche Aussichten

Nach bestandener Heilpraktikerprüfung dürfen Sie körperliche und seelische Leiden eigenständig diagnostizieren und behandeln. Für eine erfolgreiche Praxistätigkeit und Ihre persönliche Entwicklung steht Ihnen ein breites Spektrum an Therapieverfahren im Bereich der Naturheilkunde und Alternativmedizin zur Verfügung. Thalamus bietet Ihnen dazu naturheilkundliche sowie psychotherapeutische Fachausbildungen an. Um sich mit einer eigenen Praxis gewinnbringend auf dem Markt zu positionieren, ist eine Spezialisierung auf bestimmte Patientengruppen und Fachgebiete empfehlenswert.

Für weitere Informationen zum Bildungsangebot in Stuttgart besuchen Sie thalamus-stuttgart.de.
Sie haben Fragen?

Beratungsteam Köln

Montag bis Freitag
von 9.00 bis 18.00 Uhr

02 21 485 300 25
beratung@thalamus.de